Derzeit in Arbeit | Markus Hanzer | Da habe ich aber geschaut. Was Wirkung zeigt. Kommunikationsstrategien vom alten Rom bis heute.

Wir werden tagtäglich mit Kommunikationsmaß-nahmen konfrontiert, auf die wir in vielen Fällen auch in der einen oder anderen Form reagieren müssen. Da es uns nicht immer möglich ist die Komplexität der Zusammenhänge zu durchblicken und zu verstehen, wir also oft als "Unwissende" handeln und dennoch Entscheidungen treffen müssen, macht es Sinn jene Mechanismen zu untersuchen, die Menschen im Laufe der Geschichte in der Absicht entwickelt haben, andere in ihrem Sinne zu "informieren" oder zu lenken.

 

Fiktive Interviews beleuchten eine Reihe von unter-schiedlichen Strategien aus drei verschiedenen Blickwinkeln – aus der Sicht jener Personen, die für eine bestimmte Strategie verantwortlich zeichnen, aus der Positionen jener, die sich als Anhänger, Fans, oder Mitspieler zur Verfügung stellen und aus jener der Feinde, Gegner, Widersacher oder Kritiker einer bestimmten Vorgehensweise.

Anhand von zwölf Beispielen wird nachgefragt, wodurch die jeweiligen Anhänger sich gefesselt gefühlt haben, was sie begeistert und zur Zustimmung sowie Beteiligung animiert hat.

 

Die erste Gruppe beschäftigt sich mit Strategien die auf Freund- und Feindbildern aufbauen. Jedes dieser Systeme kennt ein Zentrum, ein zu besetzendes Feld an dessen Ende eine zu verteidigende Grenze. Weltreiche markieren, globale Herrschaftsansprüche festigen - S.P.Q.R. - Senatus Populusque Romanus | Das Unsichtbare sichtbar machen - variantenreiche Allgegenwart - Römisch-katholische Kirche | Der totalitäre Herrschaftsanspruch - Nationalsozialis-tische Propaganda & Kulturrevolution in China

 

In der zweiten Gruppe sind Strategien zu finden, die den Wettkampf der Märkte nutzen um die eigene Position zu stärken und zu verteidigen. Welter-oberung durch Vertrauensbildung - Coca-Cola | Vom Märchenerzähler zum Weltkonzern - das Disney Universum | Believe It Or Not! - das Reich von Steve Jobs

 

In den Strategien der dritten Gruppe spielt die Eigeninitiative vieler eine entscheidende Rolle für die Entwicklung von mächtigen Feldern konzentrierter Aufmerksamkeit. Von einem wirtschaftichen und politischen Machtzentrum zu einem Tourismus-magneten - Venedig | Von der Volkskultur zur Wirtschaftsmarke - die Marke Tirol | Wandel und Beständigkeit im Zeichen der olympischen Ringe | Wettkampf der Nationen und der Ideen - Weltaus-stellungen | Mit partizipativen Methoden zum Führungsanspruch - der Wahlkampf von Barack Obama.

<

>